Logo8

St. Lambertus Schützenbruderschaft 1610 e.V. Nettetal-Leuth

Nettetaufe am 28. April 2001

2001_NT_06

Die Schützen, das Pfarrorchester und eine große Anzahl Schaulustiger stellen sich am Leuther Ufer auf.Die zehn Täuflinge gehen über die Brücke ans Hinsbecker Ufer und und steigen von dort aus in die Nette.

2001_NT_14

Am Leuther Ufer erwartet der Täufer Christian Schürmann die Täuflinge und tauft jeden einzelnen traditionsgemäß mit Nettewasser.

2001_NT_04

Text: Willi Ridder / Willi Mirer (Jahresbericht 2001) Fotos: Sigi Katzmann

Es ist Brauch, dass ein König, der nicht in Leuth geboren wurde, mit Nettewasser getauft wird und so zum “echten” Leuther wird.

Am 28. April ist es wieder soweit. An diesem Samstag setzt sich ein Schützenzug vom Gelagshaus unter Begleitung des Pfarrorchesters über Hampoel, Dorfstraße, May und Hastert, anschließend der Nette entlang in Richtung Nettebrücke in Bewegung.

2001_NT_10

In der Mitte versammeln sie sich und tauchen gemeinsam unter.

2001_NT_02

Danach werden sie ans Ufer geholt und mit Sekt als neue Original-Leuther empfangen, unter Beifall der Anwesenden und musikalischer Untermalung durch das Pfarrorchester.