Logo8

St. Lambertus Schützenbruderschaft 1610 e.V. Nettetal-Leuth

Text und Foto: Jubiläumsbuch 2010

Der Präses der Bruderschaft

Nach den heutigen gültigen Statuten ist der jeweilige Pfarrer von Leuth gleichzeitig der Präses unserer St- Lambertus-Schützenbruderschaft.

Als Ehrenmitglied der Bruderschaft ist er beitragsfrei. Dies war jedoch bis zum Amtsantritt von Pfarrer Schrievers (1945) anders. Der jeweilige Pfarrer musste sich per schriftlichen Antrag um Aufnahme in die Bruderschaft bemühen, und er hatte auch die Aufnahmegebühr zu entrichten.

005_Schnitzler

Pastor Benedikt Schnitzler

Die Pfarrer von Leuth

Im Juni 1255 schenkte Graf Otto II. von Geldern das Patronatsrecht

(d. H. das Recht, den Pfarrer zu wählen) der Kirche zu Leuth (Hoffmann, Geschichte der Rheinprovinz). Dieses Patronatsrecht hatten bis um das Jahr 1180 die Herren von Krickenbeck als Grundeigentümer.

um 1238: Henricus Gerhard von Horst

Engelbert Francoys

um 1255: Reinhold von Wassenberg

um 1288: Heynricus

um 1430: Borgard von der Aar

um 1484: Johann von Zeller

um 1517: Hermann von der Gruythoff

um 1526: Johannes von der Grythuys, Eberhart von Holtmeulen, Franz Poen

um 1557: Martin von Hoelsum

um 1571: Matthäus von der Leist

1573 – 1601: Martin Vergeist

1601 – 1616: Heinrich in gen Oulbrock

1616 – 1631: Theodor Otten

1631 – 1656: Johann von Converden

1656 – 1700: Johann Verhaar

1700 – 1711: Jajob Ophorst

1712 – 1737: Wolter Michels

1738 – 1789: Franz Math. van Wylick

1789 – 1801: Arnold Grothuysen

1802 – 1833: Pet. Johann Hoffmanns

1833 – 1874: Johann Peter Knippen

1887 – 1894: Theodor Rieforth

1894 – 1925: Oswald Poeth

1925 – 1929: Johannes Schlütter

1929 – 1944: Gerhard Kuypers, Evakuierung Kaplan Fleischhauer

1945 – 1972: Paul Schrievers

1972 – 1981: Johannes Schaath

1981 – 1985: Johannes Torka

1985 – 1986: Ferdinand Landen

1981 – 1986: Pater Joachim Gloger

1986 – 2008: Lothar Erens

seit 2008: Benedikt Schnitzler